Willkommen bei

Random Post Refresh
Mitglieder-Login
Noch kein Mitglied?

Zur Registrierung

Passwort vergessen!
Translation
Sep 15

Lazi Akademie Esslingen

Lazi Akademie

Ort: Esslingen (20 Km von Stuttgart)

Studiengänge: Mediendesign, Schwerpunkte Kamera, Regie, Produktion, Drehbuch oder Postproduktion.

Vollzeitstudium.

Studiengebühren: 490 Euro/Monat, Aufbaustudium 585 Euro/Monat (staatliche Förderung BaföG möglich)

Staatlich Anerkannt.

Semesterstart ist jeweils der 1. März und 1.September.

Jeden Monat bietet die Lazi Akademie einen Infotag an. Termin sind:

09. Oktober 2009, 11. Dezember 2009, 05. Februar 2010

CGheute: Wo befindet sich Ihre Schule und welche Studiengänge im Bereich Animation/VFX/Motion Design/Film bieten Sie an?

Die Lazi Akademie hat ihren Sitz in Esslingen. Esslingen hat ca 90 000 Einwohner und ist 20 Kilometer von Stuttgart entfernt. Mit der S-Bahn ist man in 15 Minuten in Stuttgart.

Die Lazi Akademie bietet eine staatlich anerkannte Ausbildung zum Film- und Mediendesigner an. Man kann sich aber auch für ein Aufbaustudium entscheiden. Dieses beinhaltet die staatlich anerkannte Ausbildung und bietet darüber hinaus noch zusätzlichen vertiefenden Unterricht. Mit dem so erworbenen Lazi Diplom besteht die Möglichkeit in zwei Semestern an einer der ausländischen Partnerhochschulen den international anerkannten Master of Arts zu erwerben.

CGheute: Handelt es sich um ein Vollzeitstudium oder um eine Weiterbildung?

Ausbildung und Studium sind in Vollzeit. Die Ausbildung dauert sechs Semester und das Aufbaustudium sieben Semester

Seid wann bieten Sie diese Studiengänge an und in welchem Bereich würden Sie die Schwerpunkte sehen?

Seit 1978 gibt es den Ausbildungsgang Mediendesign and er Lazi Akademie.  Zur damaligen Zeit war es die erste Medien-Ausbildungsstätte Europas.

Jeder Studierende kann sich innerhalb eines Produktionsteams spezialisieren und seinen Schwerpunkt wählen: Kamera, Regie, Produktion, Drehbuch oder Postproduktion. Je nach Genre sind auch Special Effects und Animation gefragt

CGheute: Wie sieht ein typischer Studiengang bei Ihnen aus? Von der Aufnahmeprüfung bis hin zum Abschluss. (z.B. Wie viele Studienplätze/Bewerber gibt es pro Semester? Gibt es eine praktische Abschlussprüfung, mit welcher Software wird gearbeitet etc.)

Jeder Bewerber muss einen der monatlich stattfindenden Infotage besuchen und die sich daran anschließende Aufnahmeprüfung bestehen. Pro Semester werden zehn Studenten aufgenommen.

Filmdramaturgie, Drehbuch, Ton, Tricktechnik, Lichtdesign, Kameraführung, Regie, Special Effects, Animationen, Gestaltungslehre, Werbelehre, Technologie, Grip – all das sind Themen, die in praktischen und theoretischen Unterrichten, Workshops und Kursen unterrichtet werden. Betriebswirtschaft . Englisch aber auch Kunstgeschichte und Medienrecht vermitteln einen wichtigen beruflichen Background. Die gängigen Software-Anwendungen wie Photoshop, Avid, Final-Cut Logic, Maya und andere werden intensiv und nachhaltig während der täglichen Praxis angewandt.

CGheute: Wie viel Wert legen Sie auf „praktische Arbeit“. Wie sieht das konkret aus?

Bereits im ersten Semester produzieren die Studenten einen experimentell anmutenden Kurzfilm, mit einfachen improvisierten ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln, also ohne große filmhandwerkliche Ansprüche. Mit diesem „First Shot“ lernen die Studenten, dass eine gute Story die Basis eines guten Films ist.
Im zweiten Semester steht der Dokumentarfilm im Mittelpunkt. Das dritte und vierte Semester beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit Werbefilmen. Der Diplomfilm wird im 5., 6., und 7. Semester realisiert. Dieser sollte sehenswert sein um ein Publikum auf Festivals zu begeistern.

CGheute: Wie hoch sind die Studiengebühren pro Semester?

Die Ausbildung kostet monatlich 490 Euro.
Das Aufbaustudium kostet monatlich 585 Euro.

CGheute: Sind Sie eine staatlich anerkannte Schule? Welche Art von Abschluss bieten Sie an?

Die Lazi Akademie bietet staatlich anerkannte Ausbildungen an.
Die Ausbildung zum Film- und Mediendesigner endet mit dem Abschluss „staatlich anerkannter Mediendesigner mit Schwerpunkt Film und Audiovision“.
Das Aufbaustudium beinhaltet die staatlich anerkannte Ausbildung und führt zusätzlich zum Lazi Diplom. Mit dem Lazi Diplom kann man an einer der ausländischen Partnerhochschulen in zwei Semestern den international anerkannten „Master of Arts“ erwerben.

CGheute: Gibt es Fördermöglichkeiten?

Die Ausbildung ist BaföG gefördert. Es können Bildungskredite beantragt werden.

CGheute: Wie gestaltet sich der Kontakt zu ehemaligen Studenten Ihrer Schule?

Der Kontakt zu Ehemaligen ist sehr wichtig. Auf Abschlusspräsentationen, Campusfesten etc. wird der Kontakt gehalten. Aber auch bei unserer wöchentlich stattfindenden Vorlesungsreihe Xtensions zu der wir Referenten aus der Praxis einladen, haben wir immer wieder beruflich erfolgreiche ehemalige Absolventen zu Gast die über ihren Weg in den Beruf berichten.

lin´q Lazi

home | top

cgheute.png
Blog Artist Profile Datenbank Umfragen About Contact Us Impressum Datenschutz
News
Interviews
Events
Tutorials
Reviews
Resource
Filme

Events
Festivals
Ausbildung
Software
3D-Spielfilme
Spiele-Entwickler
BluRays
Bücher
Glossar

VFX Branche
VFX Firmen
VFX Gehaltsspiegel
VFX Ausbildung
VFX Software
VFX Filme
E-Mail
Submit News
Advertise