Willkommen bei

Random Post Refresh
Mitglieder-Login
Noch kein Mitglied?

Zur Registrierung

Passwort vergessen!
Translation
Dez 19

Storyboard Workshop der IFS - KölnAm 28./29. November 2009   veranstalltet die internatinale Filmschule Köln (ifs) den Storyboard Workshop „Vom Wort zum Bild“. Er ist für für Filmschaffende aus den Bereichen Regie, Kamera, Drehbuch, Szenenbild, Visual und Special Effects gedacht und kostet 100/150 Euro.

Vom Wort zum Bild
Ein Storyboard-Workshop mit Marcie Begleiter 
(Autorin von From Word to Image: Storyboarding and the Filmmaking Process)

28./29. November 2009   10 bis 13 Uhr und 14 bis 18 Uhr

Marcie Begleiters Workshop führt Sie Schritt für Schritt an das Storyboarding heran: 
von der Analyse des Drehbuchs zum Übersichtsdiagramm der Kamerapositionen 
und schließlich zur Zeichnung von Kameraeinstellungen und -fahrten. 
Wichtigster Bestandteil ist dabei das Erlernen der »Extended-Frame-Techniken«, 
die Kamerabewegungen so nachvollziehbar veranschaulichen, dass sie für alle Beteiligten verständlich und lesbar sind.

— Zeichnerische Fähigkeiten sind keine Voraussetzung, um an dem Workshop teilzunehmen. —

— Der Workshop findet in englischer Sprache statt. —

Das Storyboard ist ein wichtiger Schritt im kreativen Prozess der Filmherstellung.
Es ist oft der erste visuelle Eindruck eines Skripts, die erste Übersetzung vom Wort in die Sprache der Bilder.

Eine Skizze oder Zeichnung ist ein schnelles und genaues Kommunikationsmittel, 
das jeder erlernen kann, einschließlich Regisseuren, Kameraoperateuren, Drehbuchautoren 
oder anderen an der Visualisierung eines Films beteiligten Filmschaffenden.

Bei Einsatz von Visual oder Special Effects ist das Storyboard mittlerweile Standard, 
um die Zusammenarbeit der Departments für kostenintensive, organisatorisch komplexe Szenen zu koordinieren.

Programm:

Auflösung einer Szene in Einstellungen

Herstellung eines Overhead-Diagramms mit Festlegung von Kamerapositionen

Schreiben einer klar definierten Shot-Liste, die deutlich Ihre Ideen von Kamerabewegungen und Bildkompositionen transportiert

Einführung in die »Extended-Frame-Techniken«, um Kamerabewegungen zu visualisieren

Umsetzung in ein Storyboard, das für die gesamte Crew verständlich und aussagekräftig ist auch ohne oder mit nur geringen Zeichenkenntnissen


Marcie Begleiter ist Spezialistin für Prävisualisierung von Filmen.

Nach langjähriger freier Arbeit für Film- und  Fernsehproduktionen gründete sie die Firma Filmboards, 
zu deren Kundenstamm renommierte Produktionsfirmen wie Paramount, Tristar, New Line und ABC zählen.
Neben ihrer praktischen Arbeit lehrt sie am Otis College of Art and Design, Los Angeles. 
Seit 1996 ist sie regelmäßig Dozentin an der ifs internationale filmschule köln. 
Ihr Buch »From Word to Image: Storyboarding and the Filmmaking Process« gilt als Standardwerk für Storyboard. 
(Der deutsche Titel lautet »Vom Text zur Zeichnung zum Film«. Ab Januar 2010 erscheint die überarbeitete Neuauflage.)

Teilnahmegebühr: 150 Euro
100 Euro bei Buchung bis zum 30. Oktober 2009

Wir akzeptieren den Bildungsscheck NRW. www.bildungsscheck.nrw.de
und die Bildungsprämie der Bundesregierung www.bildungspraemie.info

Anmeldeschluss: 13. November 2009

lin´q ifs

home | top

cgheute.png
Blog Artist Profile Datenbank Umfragen About Contact Us Impressum Datenschutz
News
Interviews
Events
Tutorials
Reviews
Resource
Filme

Events
Festivals
Ausbildung
Software
3D-Spielfilme
Spiele-Entwickler
BluRays
Bücher
Glossar

VFX Branche
VFX Firmen
VFX Gehaltsspiegel
VFX Ausbildung
VFX Software
VFX Filme
E-Mail
Submit News
Advertise